Ein Imagefilm schafft mit emotionalen Bildern einen Bezug zum Unternehmen.

Man bekommt einen Eindruck, wie es sein muss mit oder für diese Firma zu arbeiten.

Man hat also ein konkretes Bild im Kopf (von engl. Image=Bild). Somit ist der Imagefilm

für die Außenwerbung ein elementarer Bestandteil.

Gründe für einen Imagefilm

Ein Imagefilm ist oft der erste Berührungspunkt des Kunden oder Bewerbers mit Ihrem Unternehmen. Also die beste Möglichkeit einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.

Imagefilme sind vielseitig Einsetzbar. Sie können die Webseite, Bewerbungsportale, Messen, Social Media Kanäle sowie Veranstaltungen damit bestücken.

Sie können verschiedene Schwerpunkte mit einem Imagefilm setzen. Sei es auf Ihre Leistungen, Unternehmenskultur, Produktauswahl, Mitarbeiter oder Unternehmensstruktur.

Durch die emotionale Bildsprache, die sich nicht nur auf Fakten und Fachbegriffe stützt können Sie eine größere Zielgruppe erreichen. Potenzielle Neukunden aus Fachkreisen

oder auch Bewerber aus anderen Branchen können gleichermaßen eine Bindung

zu Ihrem Unternehmen aufbauen.

Ein Imagefilm kann ganz subtile Botschaften haben, die beispielsweise in einem Kurzfilm verpackt sind. Gerade für Werbung in Kinos oder in Social Media ist die Aufmerksamkeit

des Zuschauers ums vielfache höher, wenn eine interessante Geschichte erzählt wird.

 
 

Beim Produktvideo geht es direkt um das, was Sie verkaufen wollen: Ihr Produkt.

Ein Produktfilm kann dabei für Endkunden oder wie in diesem Beispiel für Vertriebspartner geeignet sein. Dabei kann der Film auf Eigenschaften, Funktionsweise, Problemlösung

und im Grunde alles Drum-herum eingehen.

Gründe für ein Produktvideo

Damit der Kunde von Ihrem Produkt erfahren kann, braucht es Werbung. Mit einem Film ist dabei

die potenzielle Reichweite am größten, da sich 69 % der durchschnittlichen Kunden lieber

mittels eines Videos anstatt mit Text informieren.

Über die Hälfte der Kunden fühlen sich nach dem Anschauen eines Produktvideos sicherer

und würden deshalb unwahrscheinlicher ein Produkt zurückgeben.

Sie können Ihr Produkt genau in der Situation zeigen, für die es gebaut wurde,

was eine bestmögliche Präsentation garantiert.

Wenn Sie Ihren Produktfilm auf Ihrer Webseite einbinden steigern Sie außerdem die durchschnittliche Dauer,

die Ihre Besucher auf der Website verbringen. 55 % der Website Besucher verbringen meist weniger

als 15 Sekunden auf Websites. Diesen Wert können Sie durch ein gut platziertes Video enorm verbessern.

Quelle: www.wyzowl.com & www.e-tailing.com

 
 

Ein Erklärfilm hat vor allem ein informatives Ziel. Trotzdem kann man mit Kreativität

eine Sympathie beim Konsumenten schaffen. Ein Erklärvideo eignet sich perfekt,

um komplexe Zusammenhänge anschaulich darzustellen. Da es ein Animationsfilm ist,

sind Ihren Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt.

Gründe für einen Erklärfilm

98 % der Kunden geben an, dass sie sich schonmal über ein Erklärvideo informiert haben.

Davon haben bereits 74 % nach dem Anschauen das entsprechende Produkt gekauft.

Sie können ungefiltert Ihren Inhalt einbringen, da bei den 2D-Animationen im Gegensatz zu Realaufnahmen

alles von Anfang an selbst erstellt wird und kein schlechtes Wetter einen Drehtag abbrechen kann.

Je nach Animationsstil und Komplexität des Inhalts können die Produktionskosten günstig gehalten werden,

da weder Schauspieler noch Kamera benötigt wird. 

Erklärfilme können sowohl im B2B-Bereich, als auch bei Endkunden eingesetzt werden. Bei Führungskräften wurde laut Forbes sogar bewiesen, dass diese einen Mix aus Video und Text eher mögen, was bei Erklärfilmen sich sehr gut realisieren lässt.

Quelle: www.wyzowl.com & www.forbes.com

 

Noch Fragen?